Startseite | Impressum | Kontakt | Sitemap

Feuerwehrlaufkarten für Brandmeldeanlagen nach DIN 14 675
Für Objekte, die durch Brandmeldeanlagen überwacht werden, dienen Feuerwehrlaufkarten als Hilfsmittel für die gezielte Orientierung der Feuerwehr zum Auffinden des ausgelösten Brandmelders und damit zur Lokalisierung des Brandortes. Sie müssen grundsätzlich im Zusammenhang mit der Errichtung einer Brandmeldeanlage erstellt werden.

Feuerwehrlaufkarten

nach DIN 14675
Anzeigen an einer Brandmelderzentrale müssen sich schnell und eindeutig mit der örtlichen Position jedes automatischen / nicht automatischen Brandmelders sowie jedes ausgelösten Löschbereichs ortsfester Löschanlagen in Verbindung bringen lassen.
Feuerwehrlaufkarten sind ein Hilfsmittel zur Orientierung der Einsatzkräfte der Feuerwehr beim Auffinden des ausgelösten Brandmelders. Somit wird eine schnelle Lokalisierung des Brandortes sichergestellt.
Die Ausführung erfolgt nach Maßgabe der Feuerwehr / Brandschutzbehörde in den Größen DIN A4 oder DIN A3. Alle Karten werden laminiert, um sie vor Schmutz und Spritzwasser zu schützen.

Feuerwehrlaufkarten sind griffbereit an der Brandmelderzentrale aufzubewahren.

Feuerwehrlaufkarten müssen gut lesbar und übersichtlich aufgebaut sein:

  • Auf der Vorderseite – in einer Grundrissgebäudeübersicht wird der Laufweg von der Brandmelderzentrale bzw. der Feuerwehr-Anzeige- und Bedieneinrichtung (FAT) bis zur ausgelösten Meldergruppe dargestellt.
  • Auf der Rückseite – zur eindeutigen Lokalisierung des Brandortes ist ein Detailplan mit dem Meldebereich und der räumlichen Zuordnung der Einzelmelder mit Nummer dargestellt.

Wenn Sie eine Ansicht der Pläne sehen möchten, laden Sie sich hier einen Musterplan als PDF-Dokument [357 KB] herunter.